Gruppe

Um alle Bildungs- und Ausbildungssysteme in Europa transparent und vergleichbar zu machen, werden alle Qualifikationen den jewiligen Nationalen Qualifikationsrahmen aufgrund ihrer Lernergebnisse zugeordent. 

Lernergebnisse werden in diesem Kontext als Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenz ausgewiesen. Kenntnisse umfassen Theorie- und/oder Faktenwissen, unter Fertigkeiten wird die Fähigkeit, Kenntnisse in der Praxis anzuwenden, verstanden und Kompetenz bedeutet die Übernahme von Verantwortung und Selbstständigkeit.

Lernergebnisse sind unabhängig von der Ausbildungsdauer, dem Lernort und den Lernformen. Grundlage und Zielsetzung ist eine Weiterentwicklung der Curricula aller Qualifikationen hin zur Lernergebnisorientierung.

„Lernergebnisse sind Aussagen darüber, was ein Lernender weiß, versteht und in der Lage ist zu tun, nachdem er einen Lernprozess abgeschlossen hat. Sie werden als Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen definiert.“ (EQR Empfehlung des Europäischen Parlaments und des Rates, 2008)

 

Zur Verwendung von Lernergebnissen im Kontext zum europäischen bzw. nationalen Qualifikationsrahmen sind hier einige Dokumente zur Einsicht verfügbar:

 

 

Lernergebnisorientierung in der Erwachsenenbildung: